Die Pensionszusage

Fotolia_5269090

Binden Sie mit der Pensionszusage Ihre besten Mitarbeiter an Ihr Unternehmen, während Sie gleichzeitig Steuervorteile nutzen und Lohnabgaben sparen.

Mit einer Pensionszusage gibt das Unternehmen speziellen Mitarbeitern das Versprechen, ihnen ab Pensionsantritt eine lebenslange Firmen-Zusatzpension zu gewähren. Sie wird damit zum Bestandteil von Vergütungsmodellen bei sogenannten Schlüsselkräften - auch Führungskräfte genannt.

Das Gute daran: Die Beiträge sind Betriebsausgaben und es dürfen Rückstellungen gebildet werden, somit ergeben sich steuerlich positive Effekte. Während der Aktivzeit fallen keine zusätzlichen Lohnnebenkosten an.

Schriftlich, rechtsverbindlich und unwiderruflich
Die Pensionszusage muss schriftlich, rechtsverbindlich und unwiderruflich vereinbart werden. Eine angemessene Zusatzpension kann bis zu 80% des letzten Aktivbezuges ausmachen. Dabei dürfen Firmenpension und staatliche Pension zusammen die Höhe des letzten Aktivbezugs nicht übersteigen. Die Leistung wird grundsätzlich in Rentenform ausgezahlt, allerdings ist auch eine Kapitalabfindung möglich. Zusätzlich kann eine Hinterbliebenen- und Berufsunfähigkeitspension zur finanziellen Absicherung der Familie vereinbart werden.
 

Das Risiko wird einfach ausgelagert
Zur Absicherung der Anwartschaft bzw. zum Aufbau des notwendigen Kapitals wird eine Rückdeckungsversicherung angespart. Die Risiken des vorzeitigen Ablebens und der Berufsunfähigkeit werden ebenfalls an die Versicherungsgesellschaft ausgelagert.

Eine Pensionszusage verbindet

Einerseits ist die Pensionszusage eine ausgezeichnete Möglichkeit, die besten Mitarbeiter bis zu 10 Jahre an das Unternehmen zu binden: Denn die Ansprüche können bei vorzeitigem Austritt unter bestimmten Voraussetzungen verfallen. Andererseits kann die Firma dadurch selbst Steuervorteile erzielen und Lohnabgaben sparen. Als Geschäftsführer in Ihrer GmbH können Sie natürlich auch selber Begünstigter einer Pensionszusage sein.
 

Unser  Tipp: Sparen Sie Ihre Zusatzpension in Ihrer Aktivzeit steuerbegünstigt an und bleiben dabei flexibel.


Gerne berechnen wir Ihre Möglichkeiten - senden Sie uns hierfür bitte das ausgefüllte Datenerfassungsblatt (Excel 436 KB)mittels E-Mail-Anhang an bvm@rsvgmbh.at.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch für einen persönlichen Beratungstermin zur Verfügung.

 

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • Für Beiträge, die in das Wertpapierdepot und in die Rückdeckungsversicherung eingezahlt werden, müssen keine Sozialversicherungsbeiträge und Lohnnebenkosten abgegeben werden, zusätzlich sind die Beiträge auch Betriebsausgaben
  • Volle steuerliche Absetzbarkeit der Pensionsrückstellung
  • Da keine Lohnnebenkosten anfallen, ist die Pensionszusage die günstigere Variante einer Bezugserhöhung
  • Das Risiko des vorzeitigen Ablebens und der Berufsunfähigkeit wird an die Versicherungsgesellschaft ausgelagert
  • Die Zinsen der Wertpapiere und die Steigerung der Rückdeckung wirken gewinnerhöhend und verbessern die Bilanzoptik
  • Wichtige Mitarbeiter werden an das Unternehmen gebunden und durch die Erteilung der Pensionszusage neu motiviert - gleichzeitig steigt auch das soziale Ansehen des Unternehmens