Betriebliche Kollektivversicherung

Fotolia_6558704

Seit September 2005 können Sie als Unternehmer bis zu 10% der Lohn- und Gehaltssumme für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Betriebliche Kollektivversicherung einzahlen. Diese steuerliche Betriebsausgabe schützt die Arbeitnehmer vor Einkommensverlusten in der Pension.

Die staatliche Förderung

Der Arbeitgeber kann diese Ausgaben entweder für alle Arbeitnehmer oder für bestimmte Gruppen, die nach sachlichen und betriebsbezogenen Kriterien zu bilden sind, vorsehen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können denselben Betrag durch freiwillige Zuzahlung ansparen und überdies für Eigenbeiträge bis EUR 1.000,-- eine staatliche Prämie erhalten.

Leistungsgarantien für Arbeitnehmer
Bei diesem Vorsorgemodell handelt es sich um einen Gruppenrentenvertrag mit Garantieverzinsung und Garantierente. Dieser kann auf Basis einer Betriebsvereinbarung, eines Kollektivvertrages oder einer Einzelvereinbarung zwischen Unternehmen und Mitarbeiter abgeschlossen werden.

Mehr Flexibilität, keine Lohnnebenkosten
Für den Unternehmer ist die Betriebliche Kollektivversicherung eine Gestaltungsmöglichkeit seines Entlohnungssystems, bei dem keine Lohnnebenkosten anfallen. Selbst erfolgsabhängige variable Prämien können dazu verwendet werden.

Leistungen
Der Vertrag muss auf jeden Fall eine Alters- und Hinterbliebenenpension beinhalten, eine Berufsunfähigkeitspension kann optional gewählt werden. Grundsätzlich ist die Alterspension lebenslang in Rentenform zu leisten, wobei die Möglichkeit einer Kapitalabfindung besteht, wenn die Höhe der Auszahlung EUR 11.400,-- (2014) nicht übersteigt. Wie bei der Pensionskasse richtet sich der Anspruch auf Leistung direkt gegen das Versicherungsunternehmen. Somit wird dem Arbeitgeber auch hier der Großteil des administrativen Aufwands abgenommen.
 

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • Günstigste Form einer Gehaltserhöhung
  • Arbeitgeberbeiträge sind bis zu 10% der Lohn- und Gehaltssummen Betriebsausgaben
  • Es fallen keine Lohnsteuer- oder Sozialverischerungsabgaben an
  • Genau kalkulierbare und somit überschaubare Prämien für eine Firmenpension
  • Auch für GmbH-Geschäftsführer mit max. 25% Anteil und angestellte Familienmitglieder möglich
  • Garantie der Rententafeln zu Vertragsbeginn
  • Eigenbeiträge des Arbeitnehmers sind bis zu EUR 1.000,-- pro Jahr durch die staatliche Prämie gefördert

 

Gerne berechnen wir Ihre Möglichkeiten - senden Sie uns hierfür bitte das ausgefüllte Datenerfassungsblatt (Excel 436 KB) mittels E-Mail-Anhang an bvm@rsvgmbh.at.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch für einen persönlichen Beratungstermin zur Verfügung.